Amtsgericht Münster:  Ausbildung

 

Ausbildung

Junge Justizmitarbeiter/-innen Quelle: Justiz NRW
Qualifiziert und gut

Mit der Entscheidung für einen Aus­bil­dungs­be­ruf in der Justiz des Landes treffen Sie die richtige Wahl. Das Angebot der Justiz ist vielseitig und bietet jungen Menschen eine interessante Perspektive: Es reicht vom Fach­hoch­schul­stu­di­um als Rechts­pfle­ger­in/Rechts­pfle­ger bis zur Ausbildung für den allgemeinen Vollzugs- und Werksdienst bei den Justiz­voll­zugs­an­stal­ten.

Informieren Sie sich über die spannenden Berufe in der Justiz!


Ausbildung speziell beim Amtsgericht Münster

Das Amtsgericht Münster ist Ausbildunggericht für den Beruf einer/eines Justizfachangestellten. Hierbei handelt es sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst.

Die Ausbildung erfolgt vollständig unter Federführung des von Ihnen ausgewählten Ausbildungsgerichts.

Dazu bewerben Sie sich bitte auf dem oben genannten Bewerbungsportal unter www.bewerbungsportal-justiz-nrw.deexterner Link, öffnet neues Browserfenster.


Einstellungstermin ist entweder der 1. August oder der 1. September eines jeden Jahres. Das Bewerbungsportal ist ab Juli für eine Ausbildung im Folgejahr geöffnet.

Das Wesentliche zum Beruf der/des Justizfachangestellten beim Amtsgericht Münster:


Außerdem bildet das Amtsgericht Münster im Rahmen der praktischen Lehrgangsabschnitte Rechtspfleger/innen und Justizfachwirt/innen aus. Falls Sie an einer solchen Ausbildung interessiert sind, bewerben Sie sich bitte bei dem Präsidenten des Oberlandesgericht Hamm, 59061 Hamm.


anonymisierte Bewerbungsverfahren

Nur wenn ausdrücklich in Ausschreibungen das anonymisierte Bewerbungsverfahren vorgeschrieben ist, können ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt werden, die mit besonderen Formularen eingereicht werden. Für diese Fälle hier die folgenden Informationen und Unterlagen:


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen

Stellenmarkt



Ausbildungsberufe